Alle Themen

5 Möglichkeiten während der Kontaktsperre digital in Kontakt zu bleiben

Veröffentlicht am Mittwoch, 01. April 2020 von Sebastian Preußer


Haben Sie schon einmal die Videotelefonie-Funktion des WhatsApp-Messengers oder einer anderen App verwendet? Mit ihrer Hilfe holt man sich die Liebsten direkt in das eigene Wohnzimmer und beispielsweise an den Abendbrottisch! Verabreden Sie eine gemeinsame Abendessenszeit mit Ihren Verwandten oder Freunden und genießen Sie die Kontaktsperre zusammen, auch ohne am selben Ort zu sein. Hier stellen wir Ihnen 5 Möglichkeiten vor:


1 WhatsApp Video


Unvorstellbare 2 Milliarden weltweite Nutzer hat die App WhatsApp seit dem Jahr 2019. In Deutschland verwenden 58 Millionen Menschen die App täglich. Viele haben das Programm bereits auf ihren Smartphones selbst installiert oder installieren lassen. Falls nicht: Für die Installation ist eine Verifizierung per zugesendetem SMS-Code nötig, damit die eigene Telefonnummer nur einmalig auf einem Gerät verwendet werden kann.

Auf seiner Website gibt WhatsApp Hilfestellung (FAQ) für Installation und Verifizierung:

https://faq.whatsapp.com/de/android/ (Android)

https://faq.whatsapp.com/de/iphone/ (iPhone)

Hier wird in einem Text ausführlich die Videofunktion von WhatsApp auf Android-Geräten erklärt:

https://faq.whatsapp.com/de/android/26000026/?category=5245237

Für Apple iPhones gibt es hier eine Erklärung:

https://faq.whatsapp.com/de/iphone/26000028/?category=5245237


2 Google Hangouts


Google Hangouts ist direkt von Google selbst und auf den meisten Android-Geräten schon vorinstalliert. Ein richtiges Nutzerkonto müssen Sie für die App nicht erstellen, denn Sie verwenden zur Anmeldung Ihr Google-Konto. Und dieses müssen Sie auch schon für die optimale Android-Nutzung besitzen. Neben einem regulären Messaging-System bringt die App auch Sprach- und Videoanrufe mit sich. Hangouts können Sie auch als Desktop-Version auf Windows-Rechnern und Macs verwenden.

Zum Download für Android-Smartphones im Google Play Store geht es hier:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.talk

Zum Download für Apple iPhone geht es hier:

https://apps.apple.com/de/app/hangouts/id643496868

Eine Anleitung für die Durchführung eines Videoanrufs mit Google Hangouts gibt es hier:

https://support.google.com/hangouts/answer/3110347?co=GENIE.Platform%3DAndroid&hl=de&oco=1


3 Facebook Messenger


Auf Facebook sind 1,9 Milliarden Benutzer weltweit aktiv, davon rund 30 Millionen in Deutschland. Wer dort bereits ein Profil hat, kann über den Facebook Messenger, der separat zur eigentlichen Facebook-App heruntergeladen werden muss, mit seinen Facebook-Freunden per Video sprechen.

Zum Download für Android-Smartphones im Google Play Store geht es hier:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.facebook.orca

Eine Erklärung der Videotelefonie-Funktion liefert dieser Link:

https://www.facebook.com/help/messenger-app/1414800065460231?helpref=topq


4 MyPostcard


Etwas in der Hand zu haben ist noch einmal ein ganz anderes Erlebnis. Mittels der MyPostcard-App können individuell gestaltete Postkarten über das Internet in den „analogen“ Briefkasten eines auserwählten Menschen versendet werden. Vor allem für Postkartensammler eine besondere Trophäe unter dem Kühlschrankmagneten. Die Bezahlung erfolgt per Lastschrifteinzug via IBAN, Kreditkarte oder PayPal. Die Preise beginnen, inklusive Versand an eine Wunschadresse, ab € 2,19 für eine Postkarte und ab € 3,49 für eine Grußkarte.

Der Download der App auf Ihr Smartphone ist hier möglich:

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.mypostcard.app (Android)

https://apps.apple.com/app/mypostcard-foto-postkarten-app/id858686797 (iPhone)

Der Anbieter klärt hier alle Fragen zu Bezahlung, Installation und Gestaltung:

https://www.mypostcard.com/faq


5 teledrinkingbar.com


Unmöglich in diesen Tagen „neue Leute“ zu treffen? Mitnichten! Eine „Online-Bar“ scheint hierfür die Lösung zu sein. Der Autor dieses Textes auf jetzt.de (Link) beschreibt seine Erfahrungen auf teledrinkingbar.com. Die Website ist auf Englisch, aber simpel aufgebaut. Es besteht auch die Möglichkeit eine eigene Bar zu „eröffnen“, was bis zu 4 Leuten kostenlos ist.

Unter diesem Link werden einige Fragen (FAQ) geklärt:

https://www.teledrinkingbar.com/#faq (Englisch)

Hier ist der „Eingang“ zur Bar (kostenlos):

https://whereby.com/teledrinkingbar